Reuters logo
in 2 Monaten
Steuerzahlerbund lobt SPD-Pläne für Soli-Abschaffung
20. Juni 2017 / 06:10 / in 2 Monaten

Steuerzahlerbund lobt SPD-Pläne für Soli-Abschaffung

Chancellor candidate Martin Schulz of the German Social Democratic Party speaks at his party's annual economy forum in Berlin, Germany, June 13, 2017.Axel Schmidt

Berlin (Reuters) - Der Bund der Steuerzahler hat die SPD-Pläne für eine Abschaffung des Solidaritätszuschlags gelobt.

Dies sei ein "gutes Signal", sagte Verbandspräsident Reiner Holznagel den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Dienstag. Ein Wermutstropfen sei aber, dass der Soli zunächst nur für einen Teil der Steuerzahler und nicht für alle auslaufen solle. Zugleich kritisierte er andere Teilen des Konzeptes als eine "Riesen-Umverteilungsmaschinerie". Die geplante Erhöhung des Spitzensteuersatzes und der Reichensteuer seien weder gerecht noch angesichts gigantischer Steuerzuwächse notwendig. Vielmehr würden deutlich höhere Steuerentlastungen benötigt. Holznagel drängte die Union, nun ihre Pläne zu konkretisieren und ambitionierte Ziele vorzulegen.

SPD-Kanzlerkandidat und Parteichef Martin Schulz hatte am Montag das Steuerkonzept der SPD vorgestellt. Es sieht Entlastungen von jährlich 15 Milliarden Euro vor allem für kleinere und mittlere Einkommen sowie Familien vor. Zudem kündigte er die Abschaffung des Solidaritätszuschlages zunächst für Einkommen bis 52.000 Euro, einen höheren Spitzensteuersatz sowie eine höhere Reichensteuer an.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below