Erste Schritte zu Demjanjuk-Ausweisung

Mittwoch, 25. März 2009, 07:12 Uhr
 

Cincinnati (Reuters) - Die US-Regierung hat am Dienstag erste Schritte zur Ausweisung des mutmaßlichen KZ-Wachmanns John Demjanjuk nach Deutschland eingeleitet.

Die US-Einwandererbehörde erklärte, sie habe Deutschland um Papiere gebeten, die für eine Ausweisung des 88-Jährigen nötig seien. Die Staatsanwaltschaft wirft dem gebürtigen Ukrainer Beihilfe zum Mord an 29.000 Juden im Vernichtungslager Sobibor zur Last.

Vor zwei Wochen hatte das Amtsgericht München Haftbefehl gegen Demjanjuk erlassen. Sobald der Beschuldigte in Deutschland ist, soll er vernommen werden. Nach Angaben der Justiz ist eine Anklage sehr wahrscheinlich.