De Maiziere: Bundeswehr-Einsatz in Mali steht nicht fest

Samstag, 3. November 2012, 13:32 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Verteidigungsminister Thomas de Maiziere hat sich zurückhaltend über einen Bundeswehr-Einsatz in Mali geäußert.

"Das steht nicht fest", sagte de Maiziere der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagausgabe) auf die Frage, wann er deutsche Soldaten in das afrikanische Land schicken werde. International bestehe der feste Wille, die im Norden Malis bestehende Herrschaft einer "Mischung aus Steinzeit-Islamisten, Terroristen und Tuareg" zu beenden. "Das muss Afrika selbst in die Hand nehmen, aber wir könnten den Afrikanern helfen." Die Optionen dazu würden bis Mitte November in der EU geklärt.

Einen Kampfeinsatz in Mali schloss de Maiziere aus. "Es ginge nicht um einen Einsatz zur Rückeroberung des Nordens durch nicht-afrikanische Truppen", sagte er. Die Aufgabe der Deutschen könnte in der Ausbildung der malischen Armee bestehen.