Blatt -Bundesregierung will Unterhalt für Geschiedene neu regeln

Sonntag, 2. Dezember 2012, 12:46 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung will einem Zeitungsbericht zufolge das Unterhaltsrecht für Geschiedene ändern.

In Zukunft solle die Dauer einer Ehe stärker berücksichtigt werden, berichtete die "Welt am Sonntag" und Berufung auf einen Gesetzentwurf, über den der Bundestag Anfang Dezember entscheiden werde. Geschiedene Frauen könnten damit rechnen, mehr und länger Unterhalt von ihrem Ex-Mann zu bekommen, wenn sie lange verheiratet waren. Ab wann eine Ehe als langjährig einzustufen sei, gehe aus dem Entwurf jedoch nicht hervor. Mit der Änderung reagiere die Regierung auf die Kritik an der Reform des Unterhaltsrechts von vor fünf Jahren. Seither sind Geschiedene weitgehend selbst für ihren Lebensunterhalt verantwortlich.