SPD und Grüne in Umfrage schwächer- FDP bleibt bei vier Prozent

Sonntag, 2. Dezember 2012, 12:59 Uhr
 

Berlin (Reuters) - SPD und Grüne haben in der Wählergunst leicht an Zustimmung verloren.

Die Sozialdemokraten und ihr möglicher Bündnispartner büßten in der von der "Bild am Sonntag" veröffentlichten Emnid-Erhebung gegenüber der Vorwoche je einen Punkt auf 28 beziehungsweise 14 Prozent ein. Mit Abstand stärkste Kraft bleiben CDU/CSU mit unverändert 38 Prozent. Ihr Koalitionspartner FDP verharrt bei vier Prozent und wäre damit im Parlament nicht mehr vertreten. Die Linkspartei legt den Angaben zufolge einen Punkt zu auf acht Prozent, die Piraten kommen wie in der Vorwoche auf vier Prozent.

 
German Chancellor Angela Merkel and Leader of Germany's liberal Free Democrats FDP and Economy Minister Philipp Roesler listen to the speech of Peer Steinbrueck of the opposition Social Democratic Party (SPD) during a session of the lower house of parliament Bundestag in Berlin November 9, 2012. REUTERS/Tobias Schwarz