Griechischer Ministerpräsident zu Besuch in Bayern

Sonntag, 9. Dezember 2012, 11:42 Uhr
 

München (Reuters) - Nach monatelangen Attacken der CSU gegen Griechenland ist Sonntag der Regierungschef des schuldengeplagten Staates zu Besuch in Bayern.

Antonis Samaras wird am späten Nachmittag vom bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Chef Horst Seehofer zum politischen Meinungsaustausch empfangen. Für den Abend steht ein Arbeitsessen auf dem Programm. Der griechische Ministerpräsident Samaras sagte im Vorfeld des Besuchs, er hoffe auf einen Neuanfang der Beziehungen.

Die CSU hatte in der Vergangenheit über ihren Generalsekretär Alexander Dobrindt und den bayerischen Finanzminister Markus Söder mehrfach gefordert, das hoch verschuldete Griechenland aus der Euro-Zone zu werfen. Zuletzt schlugen die Christsozialen aber mildere Töne an und schwenkten auf die Linie von CDU-Chefin und Bundeskanzlerin Angela Merkel ein, die sich wiederholt für den Verbleib des südeuropäischen Landes in der Euro-Zone ausgesprochen hatte. Jeglichen Schuldenerlass für Griechenland lehnt die CSU indes ab.