Oettinger: Deutschland sollte Energieministerium schaffen

Sonntag, 30. Dezember 2012, 10:36 Uhr
 

Berlin (Reuters) - EU-Energiekommissar Günther Oettinger hat Deutschland zur Schaffung eines eigenständigen Energieministeriums aufgerufen.

Die deutsche Position könne bei der EU in Brüssel nicht früh genug und nicht stark genug betont werden, sagte Oettinger der "Welt am Sonntag". "Die Kanzlerin ist gut beraten, nach der Bundestagswahl die Kompetenzen zu bündeln und ein Energieministerium einzurichten - ganz gleich, mit wem sie regiert." In anderen europäischen Staaten gebe es längst ein eigenes Energieministerium. "Das bringt Vorteile."

Der CDU-Politiker und frühere Regierungschef von Baden-Württemberg sagte zudem, im deutschen Energiemix würden fossile Energien wie Kohle und Gas noch viele Jahrzehnte notwendig bleiben. Die entscheidende Frage sei, ob sich Deutschland in den nächsten Jahren der Bedeutung von Kohle bewusst werde. "Die Kohle-Verstromung, die bisher mit 45 Prozent im deutschen Energiemix enthalten ist, wird viel länger eine wichtige Rolle spielen müssen, als mancher akzeptieren will."