Steinmeier -Niedersachsen-Wahl entscheidet nicht über Steinbrück

Mittwoch, 16. Januar 2013, 17:54 Uhr
 

Berlin (Reuters) - SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat Spekulationen zurückgewiesen, dass Peer Steinbrück nach einem schlechten SPD-Wahlergebnis in Niedersachsen als Kanzlerkandidat abgelöst werden könnte.

"Peer Steinbrück ist Kanzlerkandidat vor und nach der Niedersachsen-Wahl", sagte Steinmeier Spiegel Online und warnte davor, die Abstimmung überzuinterpretieren. "Niedersachsen ist zuallererst eine Landtagswahl." Allerdings werde die Abstimmung sicherlich die "Stimmung am Anfang eines langen Wahljahres beeinflussen".

Auch FDP-Chef Philipp Rösler erklärte, am Sonntag entscheide sich nicht sein politisches Schicksal. "Bei der Niedersachsen-Wahl geht es um Niedersachsen. Ich stehe dort nicht zur Wahl", sagte Rösler "Der Welt" (Mittwochausgabe).