Merkel fordert Kompromissfähigkeit von Großbritannien

Mittwoch, 23. Januar 2013, 13:52 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat betont, dass sie Großbritannien in der EU halten möchte.

"Ich wünsche mir, dass Großbritannien ein aktives Mitglied der EU ist", sagte sie am Mittwoch in Berlin. Sie sicherte Premierminister David Cameron zwar intensive Gespräche über die britischen Wünsche zu, Kompetenzen auf die nationale Ebene zurückzuholen. "Aber man muss immer im Auge haben, dass andere Länder andere Interessen haben", fügte sie hinzu. "Europa bedeutet auch immer, dass man faire Kompromisse finden muss."

Cameron hatte am Mittwoch in einer Rede angekündigt, dass er ein Referendum über den Verbleib Großbritanniens in der EU nach der Parlamentswahl 2015 anstrebe. Er persönlich sei dafür, dass sein Land Mitglied der EU bleibe.

 
German Chancellor Angela Merkel addresses a joint meeting of the German lower house of parliament, Bundestag and French National Assembly at the Reichstag in Berlin January 22, 2013, during a day of celebrations marking the 50th Anniversary of the Elysee Treaty that sealed a reconciliation between the former adversaries. REUTERS/Fabrizio Bensch (GERMANY - Tags: POLITICS ANNIVERSARY)