Mursi will Berlin trotz Unruhen in Ägypten besuchen

Mittwoch, 30. Januar 2013, 07:47 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Trotz anhaltender gewaltsamer Proteste in seiner Heimat wird der ägyptische Präsident Mohammed Mursi Mittwoch in Deutschland erwartet.

Der Besuch soll nach Angaben eines Regierungssprechers in Kairo allerdings auf einen Tag verkürzt werden. Die im Anschluss geplante Visite in Frankreich wurde komplett abgesagt.

Welche Termine Mursi in Berlin wahrnimmt, war am Dienstagabend zunächst unklar. Ein deutscher Regierungssprecher erklärte, der Empfang bei Bundeskanzlerin Angela Merkel werde stattfinden. Dabei soll es um die instabile innenpolitische Lage in Ägypten sowie die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen der beiden Länder gehen. Weitere Themen dürften der festgefahrene Nahost-Friedensprozess und der Bürgerkrieg in Syrien sein.

Seit Donnerstag vergangener Woche kommt es in Ägypten zu gewalttätigen Demonstrationen, bei denen mehr als 50 Menschen getötet wurden. Das Militär hat angesichts der Gewalt vor einem Zusammenbruch des Staates gewarnt.