Schäuble: Bis zu zwölf Institute von Trennbanken-Gesetz betroffen

Mittwoch, 6. Februar 2013, 13:44 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Die Trennbanken-Gesetzespläne von Finanzminister Wolfgang Schäuble könnten nach dessen Worten in Deutschland bis zu einem Dutzend Banken treffen.

Nach den Zahlen des Jahres 2011 werden davon etwa zehn bis zwölf Banken betroffen sein", sagte Schäuble am Mittwoch. Das vom Kabinett beschlossene Gesetzespaket sieht vor, dass deutsche Geldhäuser, die bestimmte Schwellenwerte überschreiten, ihr Eigenhandelsgeschäft auf eigene Rechnung vom Einlagengeschäft organisatorisch trennen müssen.

Schäuble äußerte die Hoffnung, dass das Gesetzgebungsverfahren bis zum Juli abgeschlossen werden könne. "Ich hoffe eigentlich nicht, dass es im Vermittlungsausschuss landet", fügte er hinzu. Das Gesetz bedarf nicht der Zustimmung des Bundesrates, der aber seine Verabschiedung verzögern kann.

 
German Finance Minister Wolfgang Schaeuble attends a cabinet meeting at the Chancellery in Berlin, February 6, 2013. REUTERS/Fabrizio Bensch (GERMANY - Tags: POLITICS)