Supermarktkette Real entdeckt Pferdefleisch in Lasagne

Donnerstag, 14. Februar 2013, 09:56 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Die Supermarktkette Real hat in Tiefkühl-Lasagne Pferdefleisch entdeckt.

Wie das Unternehmen am Mittwochabend mitteilte, wurden Anteile des Fleisches in Stichproben entdeckt. Die Metro-Tochter ruft daher das Produkt "TiP Lasagne Bolognese, 400g, tiefgekühlt" zurück. "Diese Maßnahme erfolgt rein vorsorglich, da zu keinem Zeitpunkt ein Hinweis auf ein gesundheitliches Risiko für Verbraucher bestand", hieß es in der Mitteilung. Das Unternehmen arbeite eng mit den Lieferanten und Behörden zusammen. Ein Sprecher erklärte zudem, das Produkt sei nur in Deutschland verkauft worden.

Ermittler waren am Mittwoch dem Verdacht nachgegangen, dass als Rindfleisch ausgewiesenes Pferdefleisch auf die Teller gelangt sein könnte. Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner sprach von einem schlimmen Fall von Verbrauchertäuschung. Das Pferdefleisch sei nach derzeitigen Erkenntnissen nicht gesundheitsschädlich. Es hätte aber als solches deklariert sein müssen. "Es muss in den Produkten drin sein, was drauf steht", sagte Aigner.

Nachdem sich der Skandal auf immer mehr Länder ausweitet, fordert die EU-Kommission von den Mitgliedstaaten zusätzliche Tests. Damit solle ermittelt werden, in welchem Ausmaß der Fund von nicht deklariertem Pferdefleisch in Lebensmitteln auf Betrug zurückzuführen sei, erklärte Gesundheitskommissar Tonio Borg am Mittwochabend. Die EU-Regierungen sollen am Freitag über die Vorschläge abstimmen. Außerdem empfiehlt die Kommission Untersuchungen bei europäischen Firmen, die Pferdefleisch verarbeiten. Geprüft werden soll, ob sich Tiermedizin-Rückstände in dem Fleisch befinden, die ein Gesundheitsrisiko darstellen.

 
A finished test and samples of minced meat are seen at a laboratory of the federal state of North Rhine-Westphalia's food control institute in the western city of Krefeld February 13, 2013. The samples of minced meat are tested for the presence of horse meat as a precaution. REUTERS/Ina Fassbender (GERMANY - Tags: AGRICULTURE BUSINESS POLITICS FOOD)