Stephan Weil zum neuen Regierungschef in Niedersachsen gewählt

Dienstag, 19. Februar 2013, 12:59 Uhr
 

Hannover (Reuters) - Der Sozialdemokrat Stephan Weil ist neuer Ministerpräsident von Niedersachsen.

Bei der Wahl des Regierungschefs erhielt der 54-jährige bisherige Oberbürgermeister von Hannover 69 Stimmen. So viele Abgeordnete stellen SPD und Grünen im neuen niedersächsischen Landtag. 68 Abgeordnete und damit so viele wie CDU und FDP zusammen haben, stimmten gegen.

Rot-Grün hatte bei der Landtagswahl am 20. Januar die hauchdünne Mehrheit von einem Sitz erkämpft. Damit lösten sie die schwarz-gelbe Regierung von CDU-Ministerpräsident David McAllister ab. Im neuen Kabinett stellen die Sozialdemokraten fünf Minister, die Grünen haben vier Ressorts. Als große Aufgabe seiner Regierung hat Weil die Sanierung der Landesfinanzen genannt. Weitere Schwerpunkte sind die Landwirtschafts- und Bildungspolitik.