Bundestagspräsident Lammert betont Existenzrecht Israels

Donnerstag, 15. Mai 2008, 07:02 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Bundestagspräsident Norbert Lammert hat anlässlich des 60. Jahrestag der Gründung Israels die Verantwortung Deutschlands für die Existenz und die Sicherheit des jüdischen Staates betont.

"Israel muss mit demselben Recht wie seine Nachbarn in international anerkannten Grenzen leben können, frei von Angst, Terror und Gewalt", sagte Lammert am Mittwoch in Frankfurt.

Deutschland habe eine "historisch begründete besondere Verantwortung", sagte Lammert beim zentralen Festakt in der Frankfurter Paulskirche. "'Normal' sind die Beziehungen zwischen unseren Ländern nie gewesen, 'normal' dürfen sie nie werden, sie werden immer ganz besondere sein und bleiben müssen."

Lammert sagte, man müsse aber auch nach der Verantwortung Israels für das Elend der Palästinenser vor allem im Gaza-Streifen fragen.

Die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, sagte, die Situation im Nahen Osten mache es nicht immer einfach, an einer Kultur des Friedens festzuhalten. Gerade mit Blick auf die Bedrohungssituation sei es für Israel wichtig, verlässliche Freunde zu haben. Knobloch würdigte die Freundschaft und tiefe Verbundenheit Deutschlands mit Israel.