IW-Chef fordert Zwangsrekapitalisierung europäischer Großbanken

Dienstag, 17. Januar 2012, 09:28 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft hat angesichts der Schuldenkrise eine Zwangsrekapitalisierung europäischer Banken gefordert.

"Wir müssen alle systemrelevanten Banken in Europa dazu verpflichten, Staatsgeld gegen eine Staatsbeteiligung anzunehmen - systematisch und proaktiv", sagte IW-Chef Michael Hüther der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagausgabe). Damit würde man mögliche Zusammenbrüche schon vorher verhindern und für Ruhe und Vertrauen sorgen. Internationale Institute misstrauten europäischen Banken wegen der immer neuen schlechten Nachrichten, beklagte der Wirtschaftswissenschaftler. Auch die europäischen Banken mi