Niederlande - Entscheidung über Euro-Rettungsschirm im April

Mittwoch, 29. Februar 2012, 08:41 Uhr
 

Amsterdam (Reuters) - Der niederländische Finanzminister Jan Kees de Jager hält eine Entscheidung über die Aufstockung des dauerhaften Euro-Rettungsschirms ESM im April für möglich.

Bei der Frühjahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IMF) könnte es eine Einigung mit den beteiligten Ländern geben, sagte de Jager am Dienstag im niederländischen Parlament. Deutschland könne bis dahin über seine Beteiligung beraten. Er selbst sei für eine Erhöhung der Gelder. Die Hilfen des IWF für Europa seien von der Bereitschaft der Eurozone zur Aufstockung der Krisenmittel abhängig. Er halte es für angebracht, wenn der IWF zehn Prozent der Gesamtsumme beisteuere. Er kalkuliere deshalb mit 70 bis 75 Milliarden Euro.

In Deutschland zeigte sich die Unions-Fraktion am Dienstag offener als bisher für eine Aufstockung des Schutzschirms über die geplanten 500 Milliarden Euro hinaus. Zudem rief EU-Parlamentspräsident Martin Schulz die Bundesregierung auf, ihren Widerstand gegen eine Ausweitung des ESM aufzugeben. Bis auf Deutschland seien alle EU-Staaten für eine Ausweitung, selbst Nicht-Euro-Staaten.

d)