Wachstum der US-Dienstleister lässt kurz vor der US-Wahl nach

Montag, 5. November 2012, 17:13 Uhr
 

New York (Reuters) - Die Geschäfte der US-Dienstleister haben kurz vor der Wahl etwas Schwung verloren.

Der Einkaufsmanagerindex sank im Oktober auf 54,2 von 55,1 Zähler, wie das Institut for Supply Management am Montag zu seiner Unternehmensumfrage mitteilte. Ökonomen hatten mit 54,7 Punkten gerechnet. Das Barometer signalisiert mit einem Wert über 50 Punkte immer noch Wachstum.

US-Präsident Barack Obama muss am Dienstag um seine Wiederwahl bangen. Die nur schleppende Erholung der Wirtschaft - vor allem auf dem Arbeitsmarkt - wird ihm von vielen Amerikanern persönlich angelastet.