Buba-Chef Weidmann - Kurzfristig keine Inflationsgefahren

Freitag, 9. November 2012, 17:57 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Bundesbank-Chef Jens Weidmann sieht kurzfristig keine Inflationsgefahren.

"Unmittelbar besteht kein Anlass für Sorgen vor einer höheren Inflation", sagte Weidmann der "Rheinischen Post" laut Vorab-Bericht aus der Samstagausgabe. Das liege an der Rezession in vielen Ländern Europas und am gebremsten Wachstum der Weltwirtschaft. Für Deutschland erwarte er 2013 "nicht mehr als zwei Prozent" Inflation.

Die expansive Geldpolitik müsse aber rechtzeitig gestoppt werden: auf längere Sicht müsse man äußerst wachsam sein, sagte Weidmann. Dabei sei der EZB-Rat technisch jederzeit in der Lage, die expansive Geldpolitik zurückzufahren. "Aber wir müssen dazu auch politisch die Kraft haben."

 
Jens Weidmann, president of German Bundesbank, addresses the media in a news conference at the G20 Summit in Mexico City November 5, 2012. REUTERS/Bernardo Montoya (MEXICO - Tags: POLITICS BUSINESS)