Italiens Industrie mit größtem Auftragsminus seit Januar

Montag, 19. November 2012, 10:48 Uhr
 

Rom (Reuters) - Italiens Industrie kommt derzeit nicht auf die Beine. Sie verzeichnete im September den größten Auftragseinbruch seit Januar.

Das Neugeschäft sank um vier Prozent zum Vormonat, wie das nationale Statistikamt am Montag mitteilte. Während die Inlandsnachfrage um 1,4 Prozent nachließ, sammelten die Firmen 7,4 Prozent weniger Auslands-Bestellungen ein. Im Vergleich zum September 2011 gingen die Bestellungen insgesamt sogar um fast 13 Prozent zurück. Auch die Umsätze sanken spürbar.

Italien steckt derzeit tief in der Rezession. Die Wirtschaft schrumpfte im dritten Quartal um 0,2 Prozent. Die EU-Kommission sagt der drittgrößten Volkswirtschaft der Euro-Zone für 2012 einen Konjunktureinbruch um 2,3 Prozent voraus. Auch im nächsten Jahr dürfte es mit 0,5 Prozent weiter bergab gehen. Die Brüsseler Behörde erwartet erst 2014 wieder ein Wachstum von 0,8 Prozent.