Viele US-Bürger melden sich nach Hurrikan "Sandy" arbeitslos

Mittwoch, 21. November 2012, 16:42 Uhr
 

Washington (Reuters) - In den USA haben sich weniger Menschen arbeitslos gemeldet.

Ihre Zahl sank in der vergangenen Woche um 41.000 auf 410.000, teilte das Arbeitsministerium am Mittwoch in Washington mit. Das ist aber immer noch ein vergleichsweise hoher Wert. Grund dafür ist der Wirbelsturm "Sandy". Er hatte vor allem an der Ostküste gewütet und weite Teile der Wirtschaft lahmgelegt. Ökonomen gehen jedoch davon aus, dass die Folgen für die Konjunktur nur vorübergehender Natur sein werden.