US-Wirtschaft schafft weniger Jobs als erwartet

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 14:42 Uhr
 

New York (Reuters) - Die US-Wirtschaft hat im November weniger Jobs als erwartet geschaffen.

Ihre Zahl legte um 118.000 zu, teilte die private Arbeitsvermittlung ADP am Mittwoch mit. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit 125.000 gerechnet. Im Oktober wurden korrigierten Angaben zufolge 157.000 neue Stellen geschaffen.

Die offiziellen Arbeitsmarktdaten werden am Freitag veröffentlicht. Analysten erwarten, dass die Unternehmen außerhalb der Landwirtschaft im November 93.000 Stellen geschaffen haben. Der Arbeitsmarkt gilt nach wie vor als Achillesferse der Wirtschaft, die zuletzt etwas an Fahrt gewonnen hat.