Schäuble: Nachfolger von Juncker sollte Finanzminister sein

Sonntag, 9. Dezember 2012, 11:41 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Der Nachfolger von Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker sollte nach Ansicht von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) einer der Finanzminister der Euro-Gruppe werden.

"In jedem Fall muss der neue Mann die Integration Europas weiter vorantreiben. Die Bundesregierung ist dafür, dass es einer aus dem Kreis der Finanzminister wird und eigentlich hat es sich sehr bewährt, wenn der Vorsitzende zwischen den unterschiedlichen Positionen vermitteln kann", sagte Schäuble der Zeitung "Bild am Sonntag" laut Vorabbericht.

Vorwürfe aus Reihen der SPD, er sei wegen seiner belehrenden Art für das Amt nicht geeignet, konterte Schäuble ironisch mit einem Hinweis auf Amtsvorgänger Peer Steinbrück. "So charmant im persönlichen Umgang mit unseren europäischen Nachbarn wie mein Vorgänger als Finanzminister ist nicht jeder."