EZB teilt skeptische Wachstumsprognose der Bundesbank

Sonntag, 9. Dezember 2012, 14:44 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Die EZB teilt die pessimistische Prognose der Bundesbank für das Wirtschaftswachstum in Deutschland.

Die Einschätzung der Bundesbank eines Wachstums von nur 0,4 Prozent im kommenden Jahr sei realistisch, sagte EZB-Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen der "Bild"-Zeitung (Montagausgabe) einem Vorabbericht zufolge. "Grund für das geringe Wachstum 2013 ist die Nachfrageschwäche in anderen Euro-Staaten aufgrund der Finanzkrise", sagte Asmussen. "Jetzt zeigt sich, dass Deutschland keine Insel ist.​" Zugleich sehe er keine Inflationsgefahren. "Die Sorge vor hoher Inflation ist unbegründet." Schon im nächsten Jahr werde die Teuerungsrate im Euroraum wieder unter zwei Prozent liegen. "Auch die langfristige Inflationserwartung ist auf diesem Niveau fest verankert", betonte das Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank. Die Bundesbank hatte am Freitag ihre bisherige Prognose von 1,6 Prozent auf 0,4 Prozent reduziert.