Syrische Wirtschaft schrumpft wegen Bürgerkriegs um ein Fünftel

Montag, 10. Dezember 2012, 17:43 Uhr
 

Beirut (Reuters) - Der Bürgerkrieg in Syrien hat massive Auswirkungen auf die Wirtschaft des arabischen Landes.

So schrumpfe in diesem Jahr die Wirtschaftsleistung um 20 Prozent, teilte das in Washington beheimatete Institute for International Finance (IIF) am Montag mit. Zudem sei die Inflation seit Beginn des Aufstandes gegen Präsident Baschar al-Assad im März 2011 auf 40 Prozent gestiegen, der offizielle Wechselkurs des syrischen Pfundes zum Dollar um 51 Prozent gesunken. Bis Ende nächsten Jahres dürften die Devisenreserven vollständig aufgebraucht sein. Erschwerend machten sich zudem die Sanktionen der Arabischen Liga, der USA und der EU bemerkbar.

Die Devisen des Landes verbrauche Assad nicht nur zur Finanzierung des Krieges gegen die Aufständischen, hieß es in Bankenkreisen in Damaskus. Milliarden Dollar würden für Löhne und Gehälter, Treibstoff-Subventionen und die Stützung der Währung aufgewendet.