Frankreichs Statistikamt erwartet 0,1 Prozent Wachstum für 2012

Freitag, 21. Dezember 2012, 08:10 Uhr
 

Paris (Reuters) - Die französische Wirtschaft ist nach Einschätzung des Statistikamts in diesem Jahr kaum gewachsen.

Für 2012 sei lediglich mit einem Plus von 0,1 Prozent zu rechnen, teilte die Behörde am Donnerstagabend in Paris mit. Die Prognose fällt damit schlechter aus als die offizielle Schätzung der Regierung, die ein Wachstum von 0,3 Prozent für das Gesamtjahr erwartet. 2011 war die französische Wirtschaft noch um 1,7 Prozent gewachsen.

Im vierten Quartal schrumpfte Europas zweitgrößte Volkswirtschaft nach Angaben der Statistikbehörde um 0,2 Prozent. Der Ausblick falle kaum besser aus. So sei für die ersten beiden Quartale 2013 mit einem Plus von jeweils 0,1 Prozent zu rechnen. Damit dürfte der Druck auf die sozialistische Regierung von Präsident Francois Hollande wachsen, ihre Wachstumsprognose für 2013 von bislang 0,8 Prozent nach unten zu korrigieren. Die schwache Wirtschaftsentwicklung könnte es für Hollande zudem erschweren, im nächstem Jahr das versprochene Defizitziel von drei Prozent einzuhalten.