Südkorea rechnet 2013 mit Wirtschaftswachstum von drei Prozent

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 14:05 Uhr
 

Seoul (Reuters) - Südkorea rechnet im kommenden Jahr mit einer leichten wirtschaftlichen Belebung.

Das Bruttoinlandsprodukt werde um drei Prozent wachsen, sagte das Finanzministerium am Donnerstag in seiner ersten Prognose für 2013 voraus. Die Zentralbank hatte im Oktober ein Plus von 3,2 Prozent erwartet, von Reuters befragte Ökonomen sogar von 3,4 Prozent. "Das Wachstum wird höher ausfallen als in diesem Jahr, auch wenn die Abwärtsrisiken überwiegen", sagte der Generaldirektor des Ministeriums, Choi Sang-mok. Für 2012 wird ein Plus von 2,1 Prozent erwartet.

Die Zentralbank befürchtet, dass vor allem wegen der Schuldenkrise in Europa das Wachstumspotenzial nicht ausgeschöpft werden kann. Dieses liegt bei etwa vier Prozent. Experten gehen deshalb davon aus, dass die Zentralbank nachhelfen wird. "Die Wirtschaft ist bereits in schwacher Form, der Won ist sehr stark und es gibt wenig Hoffnung auf ein starkes Wachstum im kommenden Jahr - deshalb sind Gegenmaßnahmen notwendig", sagte Ökonom Yum Sang-hoon von SK Securities. Er rechnet deshalb mit zwei Zinssenkungen im kommenden Jahr.