Eigenheim-Absatz in den USA mit stärkstem Plus seit 2010

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 16:31 Uhr
 

Washington (Reuters) - Die Zahl der verkauften Eigenheime in den USA ist im November so stark gestiegen wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr.

Sie nahm um 4,4 Prozent auf eine Jahresrate von 377.000 zu, wie das Handelsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Auch die Preise gingen deutlich nach oben: Der Preis kletterte im Schnitt im Vergleich zum Vorjahresmonat um 14,9 Prozent auf 246.200 Dollar.

Der Immobilienmarkt dürfte in diesem Jahr erstmals seit 2005 wieder zum Wachstum der weltgrößten Volkswirtschaft beigetragen haben. Allerdings werden immer noch nur rund ein Viertel so viele Eigenheime verkauft wie im Juli 2005. Danach erschütterte die geplatzte Immobilienblase erst die USA und dann die gesamte Weltwirtschaft.