Bericht: Regierung rechnet 2013 mit Wachstum bis zu 0,7 Prozent

Sonntag, 6. Januar 2013, 11:21 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Trotz der Euro-Krise und der schwächelnden Weltkonjunktur rechnet die Bundesregierung in diesem Jahr offenbar weiter mit einem leichten Wirtschaftswachstum in Deutschland.

Wie der "Tagesspiegel am Sonntag" berichtete, ist dies der Tenor des Jahreswirtschaftsberichtes, den das Kabinett am 16. Januar verabschieden will. Auch die Nachrichtenagentur Reuters erfuhr aus Regierungskreisen, dass die jetzigen Zahlen auf ein Wachstum von 0,5 bis 0,7 Prozent hindeuteten.

Allerdings waren Wirtschafts- und Finanzministerium in der Vergangenheit mit ihren Prognosen sehr vorsichtig, so dass die Schätzung im Jahreswirtschaftsbericht noch niedriger liegen könnte. Die Regierung hatte im Oktober ihre Prognose von 1,6 Prozent auf ein Prozent gesenkt. Das Wirtschaftsministerium deutete später eine weitere Senkung an.