Ifo - Euro-Wirtschaft fängt sich bis zum Sommer wieder

Mittwoch, 9. Januar 2013, 19:11 Uhr
 

Berlin (Reuters) - Für die krisengeschüttelte Euro-Wirtschaft deutet sich nach Einschätzung des Münchner Ifo-Instituts bis zum Sommer eine leichte Erholung an.

Das Bruttoinlandsprodukt dürfte im ersten Quartal stagnieren und im zweiten Quartal um 0,2 Prozent zulegen, teilten die Forscher am Mittwoch mit. Ende 2012 dürfte die Wirtschaft im Euroraum jedoch noch um 0,4 Prozent geschrumpft sein. Auf dem Weg aus der Krise wird die Auslandsnachfrage laut Ifo in diesem Jahr für wichtige Impulse sorgen.

Es wirke sich dabei positiv aus, dass die Schwellenländer wieder stärkeres Wachstum an den Tag legten und in den USA mit der Entschärfung des Haushaltsstreits ein Abwärtsrisiko für die Konjunktur beseitigt wurde. Die nachlassende Unsicherheit über den weiteren Verlauf der Schuldenkrise in der Euro-Zone dürfte zudem die Investitionstätigkeit stabilisieren. Der private Konsum wird laut Ifo jedoch weiterhin durch eine sinkende Kaufkraft der Haushalte belastet.