Japans Zentralbankschef: Setzen Lockerung der Geldpolitik fort

Dienstag, 15. Januar 2013, 07:14 Uhr
 

Tokio (Reuters) - Der Chef der japanischen Notenbank, Masaaki Shirakawa, hat die Fortsetzung der lockeren Geldpolitik angekündigt.

Shirakawa begründete diese Haltung am Dienstag in einer Rede damit, dass die Wirtschaftsentwicklung in Japan schwach bleiben werde. "Exporte und Produktionsleistung gehen zurück, während sich das Wirtschaftswachstum im Ausland weiterhin verlangsamt", sagte der Währungshüter.

Mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen hatten der Nachrichtenagentur Reuters gesagt, die Zentralbanker erwägten, noch in diesem Monat weiteres Geld in die Wirtschaft zu pumpen.