Brasilien hält Leitzins auf Rekordtief

Donnerstag, 17. Januar 2013, 08:54 Uhr
 

Brasilia (Reuters) - Brasiliens Zentralbank hält den Leitzins auf einem Rekordtief.

Die Notenbank teilte am Mittwoch mit, der Zinssatz werde bei 7,25 Prozent belassen. Dies war das zweite Mal in Folge, dass die Währungshüter den Leitzins Selic nicht antasteten. Die Notenbanker zeigten sich wegen der Preisteuerung besorgt. Auch sei die Wirtschaftserholung weniger robust als erwartet.

Seit dem kräftigen Wachstum von 7,5 Prozent im Jahr 2010 hat die Wirtschaft des südamerikanischen Giganten mächtig an Schwung verloren. Die Regierung versucht mit vielen Konjunkturpaketen gegenzusteuern. 2012 ist das Bruttoinlandsprodukt der weltweit sechstgrößten Volkswirtschaft wohl weniger als ein Prozent gewachsen.