US-Einkommen steigen so stark wie seit acht Jahren nicht mehr

Donnerstag, 31. Januar 2013, 14:56 Uhr
 

Washington (Reuters) - Die Einkommen der US-Amerikaner sind im Dezember so stark gestiegen wie seit acht Jahren nicht mehr.

Sie erhöhten sich um 2,6 Prozent im Vergleich zum Vormonat, teilte das US-Handelsministerium am Donnerstag mit. Von Reuters befragte Analysten hatten lediglich ein Plus von 0,8 Prozent erwartet. Grund für den Sprung sind vorgezogene Sonderausschüttungen und Boni. Weil mit Beginn des Jahres höhere Steuern gelten, haben viele Unternehmen die Auszahlungen vorgezogen. Ohne diesen Effekt wären die Einkommen nach Steuern lediglich um 0,4 Prozent gewachsen.

Die privaten Konsumausgaben kletterten im Dezember trotzdem nur um 0,2 Prozent und damit schwächer als vorhergesagt. "Die Verbraucher wussten, dass Steuererhöhungen auf sie zukommen und haben sich deshalb im Weihnachtsgeschäft zurückgehalten", sagte Analyst Sam Bullard von Wells Fargo.

Der Konsum steht für mehr als zwei Drittel des Bruttoinlandsproduktes der größten Volkswirtschaft der Welt. Diese war im vierten Quartal um 0,1 Prozent geschrumpft und damit zum ersten Mal seit dem Krisenjahr 2009.