Polens Zentralbankchef deutet weitere Zinssenkungen an

Mittwoch, 6. Februar 2013, 16:55 Uhr
 

Warschau (Reuters) - Polens Notenbankgouverneur Marek Belka hat nach der vierten Zinssenkung in Folge am Mittwoch eine weitere Lockerung der Geldpolitik in den kommenden Monaten signalisiert.

Er wolle nicht andeuten, dass es keine Zinssenkung im März geben werde oder das es überhaupt eine Untergrenze für den Leittzins gebe, sagte Belka auf einer Pressekonferenz in Warschau. Nach den Aussagen Belkas gab der Kurs der Landeswährung Zloty am Devisenmarkt kräftig nach.

Zuvor hatte der Zentralbankrat den Leitzins um einen viertel Prozentpunkt auf 3,75 Prozent gekappt, das niedrigste Niveau seit März 2011. Vielen Ökonomen und auch Regierungschef Donald Tusk reicht das noch immer nicht. Sie fordern angesichts der Schwäche der lange stabilen polnischen Volkswirtschaft weitere Zinssenkungen. Nach Einschätzung zahlreicher Wirtschaftsexperten droht dem Land in diesem Jahr eine Stagnation oder sogar ein Rückgang der Wirtschaftsleistung.