Eurogruppenchef: Zyperns Gas-Reserven bei Hilfen mitrechnen

Donnerstag, 7. Februar 2013, 19:34 Uhr
 

Den Haag/Berlin (Reuters) - Die künftigen Einnahmen Zyperns aus Erdgasvorkommen sollten nach Ansicht des Eurogruppenchefs Jeroen Dijsselbloem bei Hilfen für das hoch verschuldete Euro-Land berücksichtigt werden.

Es sollten noch einige Bohrungen abgewartet werden, um mehr Informationen zu bekommen, sagte Dijsselbloem am Donnerstag in Den Haag. Schätzungen zufolge könnten die Einnahmen des Landes aus den Ressourcen die Wirtschaftskraft von 18 Milliarden Euro weit übersteigen. Zypern hatte zuletzt angekündigt, die Gas-Reserven zusammen mit dem französischen Energiekonzern Total auszubeuten. Das dürfte aber Jahre dauern.

Zypern leidet unter den Problemen seiner Banken und hat Hilfen in Brüssel beantragt, die sich auf 17,5 Milliarden Euro belaufen dürften. Das Magazin "Wirtschaftswoche" berichtete unterdessen, die Entscheidung über das Hilfspaket könne sich noch Monate verzögern. "Ich rechne nicht vor Mai mit einer Entscheidung", zitierte das Magazin eine mit dem Vorgang vertraute Person.