Iran hält Ölpreis von 200 Dollar pro Barrel für möglich

Donnerstag, 8. Mai 2008, 11:08 Uhr
 

Teheran (Reuters) - Der Iran hält einen Preis von 200 Dollar je Fass Erdöl nicht für ausgeschlossen.

Diese Marke könne erreicht werden, wenn die gegenwärtigen Marktbedingungen anhielten, sagte Ölminister Gholamhossein Nosari der staatlichen Nachrichtenagentur Irna am Donnerstag. Gründe für den rapiden Anstieg des Ölpreises seien der schwache US-Dollar und Sorgen um das Angebot aus Nigeria. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) US-Leichtöl war am Vortag auf ein neues Rekordhoch von mehr als 123 Dollar geklettert. 2002 kostete das Fass Erdöl noch weniger als 20 Dollar.

Im April fiel die Ölproduktion der Opec-Länder mit 31,64 Barrel pro Tag auf den niedrigsten Stand in diesem Jahr. Ein Streik in Nigeria und Produktionsbeschränkungen Saudi-Arabiens und des Iran drückten die Produktion.