9. April 2011 / 09:40 / vor 6 Jahren

Iran warnt vor weiterem Ölpreisanstieg

Teheran (Reuters) - Der Iran hat vor einem weiteren Anstieg des Ölpreises im Zuge der Unruhen in der arabischen Welt gewarnt.

Der Ölpreis werde noch stärker zulegen, sollte der Bürgerkrieg in Libyen nicht beendet werden, sagte der iranische Vertreter bei der Opec, Mohammed Ali Chatibi, der Zeitung “Schark” (Samstagausgabe). Der Preis könne sogar geradezu explodieren, sollte es auch in Saudi-Arabien zu Unruhen kommen. Den rasanten Preisanstieg der vergangenen Wochen aus Furcht vor einer Verknappung des Angebots hielt Chatibi allerdings für unbegründet. Einen Versorgungsengpass gebe es entgegen aller Sorgen am Markt derzeit nicht. Vielmehr gebe es ein tägliches Überangebot von einer Million Barrel (rund 159 Liter).

Der Ölpreis war am Freitag auf den höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren gestiegen. Öl der Nordseesorte Brent kostete mehr als 123 Dollar je Fass.

Unsere WerteDie Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below