Edition:
Deutschland
Konjunktur | Samstag, 22. Dezember 2012, 13:09 Uhr

EZB-Direktor Asmussen sieht keine Inflationsgefahr

Berlin Die Europäische Zentralbank sieht trotz milliardenschwerer Euro-Rettungshilfen keine Inflationsgefahr im kommenden Jahr.

"Es gibt keinen Grund zur Sorge", sagte EZB-Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe) laut Vorabbericht. Asmussen bekräftigte seine Einschätzung, dass die Teuerungsrate in der Eurozone 2013 unter zwei Prozent liegen werde. Die Inflation im Euroraum fiel im November laut EU-Statistikbehörde auf 2,2 Prozent von 2,5 Prozent im Oktober.

Mit Blick auf die umstrittenen EZB-Anleihenkäufe versicherte der Notenbanker, diese würden nur durchgeführt würden, solange die Länder die verabredeten Reformen umsetzten. "Für mich ist ganz klar: Wenn ein Land die Auflagen nicht erfüllt, werde ich nicht für eine Fortsetzung der Anleihenkäufe stimmen."

X