Konjunktur | Mittwoch, 20. Februar 2013, 08:10 Uhr

Asmussen (EZB): Konjunktur erholt sich allmählich

Bratislava Die Konjunktur in der Euro-Zone sollte nach Ansicht von EZB-Direktor Jörg Asmussen bereits im ersten Vierteljahr erste Anzeichen für eine Erholung von sich geben.

Danach sollte sich die Verbesserung im Jahresverlauf allmählich fortsetzen, sagte Asmussen am Dienstag am Rande einer Konferenz in Bratislava. "Wir können vorsichtig optimistisch sein."

Auf die Frage, was die Notenbank tun könne, falls die Inflation unter die EZB-Zielmarke von knapp zwei Prozent fallen sollte, verwies Asmussen lediglich auf die im März anstehende Aktualisierung der EZB-Konjunkturprognosen und fügte hinzu: "Unsere Geldpolitik ist bereits akkommodativ." EZB-Ratsmitglied Christian Noyer sagte dem "Wall Street Journal", eine kleine Zinssenkung würde in den Euro-Peripherieländern wenig Wirkung zeigen.

X