Edition:
Deutschland
Unternehmen | Donnerstag, 24. Januar 2013, 12:41 Uhr

Nokia streicht Investoren die Dividende für 2012

Helsinki Nokia streicht seinen Investoren die Dividende für 2012. Der finnische Handy-Pionier teilte am Donnerstag zudem mit, im Schlussquartal auf einen stabilen Gewinn je Aktie von sechs Cent (non-IFRS) gekommen zu sein.

Operativ schrieb das Unternehmen mit 439 Millionen Euro wieder schwarze Zahlen und verbesserte sich auch zum dritten Quartal 2012. Die Aktien verteuerten sich daraufhin um knapp drei Prozent.

Nokia hat vor allem bei Smartphones den Anschluss an Samsung und Apple verloren. Nun ruhen die Hoffnungen auf dem neuen Alleskönner Lumia. Der durchschnittliche Verkaufspreis der Lumia-Smartphones habe in den letzten drei Monaten des Jahres bei 192 Euro gelegen - im Vergleich mit der Konkurrenz immer noch wenig.

X