Unternehmen | Donnerstag, 13. Dezember 2012, 07:52 Uhr

Renault verkauft Anteile am schwedischen Lkw-Bauer Volvo

Paris/London Der französische Autobauer Renault verkauft seine Beteiligung an dem schwedischen Lkw-Hersteller Volvo und will dadurch seine Schulden senken.

Das Volvo-Paket in Höhe von 6,5 Prozent solle Investoren in Schweden und anderen Ländern angeboten werden, teilte der Konzern am Mittwoch nach Börsenschluss mit. Renault bietet die rund 138,6 Millionen Volvo-Papiere Kreisen zufolge zu einem Preis zwischen 91,25 und 93,25 schwedischen Kronen an. Damit hätte die Transaktion ein Volumen von etwa 1,94 Milliarden Dollar.

Renault leidet - wie zahlreiche andere Autohersteller auch - unter der Marktflaute in Europa. Ende Oktober hatte der Konzern sein Absatzziel für 2012 gekappt. Der Umsatz im dritten Quartal war um 13 Prozent auf 8,45 Milliarden Euro gesunken.

X