Gruner+Jahr bestätigt Aus für FTD | Reuters
Edition:
Deutschland
Unternehmen | Freitag, 23. November 2012, 11:48 Uhr

Gruner+Jahr bestätigt Aus für "FTD"

Frankfurt Die Wirtschaftszeitung "Financial Times Deutschland" (FTD) wird eingestellt.

Die "FTD" erscheine am 7. Dezember zum letzten Mal, bestätigte der Verlag Gruner+Jahr am Freitag. Für zwei weitere Wirtschaftstitel, nämlich "Börse Online" und "Impulse", werde die Möglichkeit eines Verkaufs an einen Investor von außen oder das eigene Management geprüft. Sollten die Gespräche nicht zu einem erfolgreichen Abschluss kommen, sei auch für diese Titel die Einstellung geplant, hieß es.

Bei den Wirtschaftsblättern selbst verlieren dem Verlag zufolge 314 Mitarbeiter ihre Stellen. In den angrenzenden Verlagsbereichen wie dem Anzeigenverkauf seien nochmals weitere 50 Mitarbeiter betroffen. Nach Reuters-Informationen belaufen sich die Kosten für den Abbau auf rund 40 Millionen Euro. Wahrscheinlich fortführen werde Gruner+Jahr das Magazin "Capital". Abhängig vom neuen Konzept werde das Heft voraussichtlich mit einer verkleinerten Redaktion herausgegeben, hieß es.

X