Edition:
Deutschland
Ausland | Mittwoch, 23. Januar 2013, 10:01 Uhr

Cameron kündigt Referendum über EU-Austritt an - nach 2015

Berlin Der britische Premierminister David Cameron hat ein Referendum über den Austritt seines Landes aus der Europäischen Union (EU) angekündigt.

In einer Europa-Rede in London sagte er am Mittwoch aber zugleich, dass er selbst für den Verbleib Großbritanniens in einer reformierten EU werben werde. "Die Zukunft Großbritannien ist in einer reformierten EU besser gesichert als außerhalb der EU", erklärte er. Voraussetzung sei aber, dass die EU-Partner eine Vertragsänderung akzeptierten, die eine "flexiblere und offenere" Union erlaube. Hauptgrund für die Mitgliedschaft Großbritanniens sei der Binnenmarkt. Cameron kündigte an, das das Referendum in der ersten Hälfte der nächsten Legislaturperiode stattfinden soll. Parlamentswahlen sind bisher für 2015 vorgesehen.

X