Ausland | Sonntag, 27. Januar 2013, 12:38 Uhr

Neue Krawalle in Kairo - Tränengas gegen Steinewerfer

Kairo In Kairo ist es den vierten Tag in Folge zu Krawallen kommen.

Auf einer Brücke nahe dem zentralem Tahrir-Platz bewarfen Dutzende Jugendliche Polizisten am Sonntag mit Steinen. Die Einsatzkräfte setzten Tränengas ein, um die Menge zurückzudrängen. Das Ausmaß der Gewalt blieb zunächst geringer als in den vergangenen Tagen, als mindestens 41 Menschen bei Zusammenstößen in mehreren Städten starben.

Die Proteste richteten sich am Freitag vor allem gegen die Regierung von Präsident Mohammed Mursi. Am Samstag hatte sich die Gewalt dann an Todesurteilen entzündet, die wegen Krawallen bei einem Fußballspiel vor einem Jahr verhängt worden waren. Mursi soll am Mittwoch in Deutschland mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammentreffen.

X