Ausland | Samstag, 15. Dezember 2012, 13:59 Uhr

Ägypter stimmen über neue Verfassung ab

Kairo In Ägypten hat am Samstag die erste Runde der Volksabstimmung über eine neue Verfassung begonnen.

Wegen der jüngsten gewaltsamen Proteste findet das Referendum unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen statt. Die Opposition lehnt den Entwurf ab, weil er ihrer Ansicht nach einseitig islamistisch ausgerichtet ist und die Rechte von Minderheiten missachtet. Präsident Mohammed Mursi hatte Forderungen nach einer Verschiebung der Abstimmung zurückgewiesen.

Die erste Runde des Referendums findet in Kairo und den anderen großen Städten statt. Im zweiten Durchgang soll am Samstag nächster Woche der Rest des Landes abstimmen. Erst dann sollen erste Ergebnisse vorgelegt werden. Angesichts der Machtverhältnisse gilt eine Annahme der Verfassung als wahrscheinlich. Die Muslim-Brüder, die das Parlament dominieren, sind die am besten organisierte politische Kraft in dem nordafrikanischen Land.

X