Monti fordert Italiener zum Festhalten an Reformen auf

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 17:48 Uhr
 

Melfi (Reuters) - Wenige Wochen vor der Parlamentswahl hat der italienische Ministerpräsident Mario Monti die Bürger vor einem Abrücken vom Reformkurs gewarnt.

Die Erfolge der Reformen könnten schnell vertan werden, wenn sich die Bürger von unrealistischen Wahlversprechen beeindrucken ließen, sagte der Regierungschef am Donnerstag in der süditalienischen Stadt Melfi.

Die Parlamentswahl wird für Februar erwartet. Monti wird möglicherweise am kommenden Wochenende bekanntgeben, wie er sich im Wahlkampf engagiert. So könnte er Parteien unterstützen, die ihn zum Regierungschef machen wollen oder selbst als Kandidat antreten.

Montis Expertenkabinett hatte die Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi abgelöst. Berlusconi hat angekündigt, sich zur Wahl zu stellen, was in anderen europäischen Staaten und vor allem bei Investoren Sorgen ausgelöst hat. Viele befürchten, dass Italien unter Berlusconi den Reformkurs verlassen könnte. Ein Sieg gilt aber als unwahrscheinlich.

REUTERS/Yves Herman (BELGIUM - Tags: POLITICS BUSINESS)