18. Juni 2017 / 10:17 / vor 4 Monaten

Leichen vermisster Seeleute von havariertem US-Zerstörer gefunden

A member of the U.S. Navy Damage Control Training Team is seen near the U.S. national flag on the Arleigh Burke-class guided-missile destroyer USS Fitzgerald, which has been damaged from colliding with a Philippine-flagged merchant vessel, at the U.S. naval base in Yokosuka, south of Tokyo, Japan June 18, 2017. REUTERS/Toru Hanai

Yokosuka (Reuters) - Nach der Kollision eines US-Zerstörers mit einem Containerschiff vor der japanischen Küste sind Leichen vermisster Seeleute geborgen worden.

Sie seien von Tauchern in überfluteten Bereichen des Kriegsschiffes entdeckt worden, teilte die US-Marine am Sonntag mit, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Japanischen Medienberichten zufolge wurden aber alle sieben vermissten US-Seeleute tot gefunden. Die USS Fitzgerald war in der Nacht auf Samstag rund 100 Kilometer südwestlich des US-Marinestützpunkts in Yokosuka mit einem Containerschiff von den Philippinen zusammengestoßen, das mehr als drei mal so groß ist und offenbar ohne größere Schäden blieb.

Der Zerstörer wurde dagegen erheblich beschädigt und kehrte nach Yokosuka zurück. Drei verletzte Seeleute, darunter der Kommandant, wurden in Krankenhäusern behandelt, weitere Leichtverletzte an Bord. Der Grund für den Zusammenstoß war zunächst unklar.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below