Ausland | Samstag, 17. Juli 2010, 15:29 Uhr

Fidel Castro warnt vor Atom-Krieg

Havanna Kubas früherer Staatschef Fidel Castro hat vor einem bevorstehenden Atom-Krieg gewarnt.

Es stehe ein zerstörerischer Krieg bevor, wenn die USA, zusammen mit Israel, weiterhin versuchten, die internationalen Sanktionen gegen den Iran wegen dessen Atomprogramm zu verstärken, sagte Castro bei seinem fünften öffentlichen Auftritt in zehn Tagen. Bei einem Treffen mit Botschaftern am Freitag betonte er: "Die USA finden sich jetzt in einem unlösbaren Dilemma wieder (im Nahen Osten). Sie kommen nicht heraus, noch können sie es aushalten." Sie könnten dieser Situation nicht mit Diplomatie entkommen. Lediglich die "Macht ihrer Waffen" könne helfen, sagte ein fit wirkender Castro.

Im Juli 2006 hatte sich der heute 83-Jährige für vier Jahre aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Er musste sich einer Notoperation am Darm unterziehen und übergab das Präsidentenamt an seinen jüngeren Bruder Raul.

X