Bevorstehende EZB-Geldspritze stützt Dax - Bayer im Blick

Dienstag, 28. Februar 2012, 09:07 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Am Tag vor einer weiteren langfristigen Liquiditätsspritze der Europäischen Zentralbank (EZB) sind einige Anleger wieder in den deutschen Aktienmarkt eingestiegen.

Der Dax legte zur Eröffnung am Dienstag 0,2 Prozent auf 6866 Punkte zu.

Schlusslicht im Dax waren Bayer, deren Aktien sich nach Bekanntgabe der Bilanz um 1,5 Prozent auf 55,05 Euro verbilligten. "Das schwache Ergebnis des vierten Quartals hat einige offenbar überrascht", sagte Marktanalyst Heino Ruland von Ruland Research. Die Zahlen für das Gesamtjahr 2011 seien jedoch nicht schlecht und der Ausblick liege im Rahmen der Erwartungen. Im Tagesverlauf werde sicher die Aussicht auf eine beschleunigte US-Zulassung des Krebsmittels Xarelto zur Behandlung der Herzerkrankung ACS in den Vordergrund rücken und der Aktie Auftrieb geben, fügte er hinzu.

Im Technologie-Index TecDax schossen Q-Cells 11,2 Prozent in die Höhe. Am Vorabend hatten Gläubiger dem angeschlagenen Solarkonzern Zahlungsaufschub für eine Wandelschuldverschreibung gewährt.