Dax geht auf Erholungskurs - Hochtief im Fokus

Montag, 19. November 2012, 09:26 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Nach seinen deutlichen Verlusten in der vergangenen Woche ist der Dax am Montag auf Erholungskurs gegangen.

Der deutsche Leitindex stieg in den ersten Handelsminuten um ein Prozent auf 7020 Zähler. An den vergangenen fünf Handelstagen hatte der Dax gut drei Prozent nachgegeben.

Nach Aussage von Händlern macht die Hoffnung auf eine Annäherung von Demokraten und Republikanern im US-Haushaltsstreit die Anleger wieder etwas mutiger. Am Freitag hatten sich die Republikaner nach einem Treffen mit US-Präsident Barack Obama und dessen Demokraten unter Bedingungen auch zu Gesprächen über höhere Steuern bereiterklärt. Ohne Konsens drohen automatischen Ausgabensenkungen und Steuererhöhungen, die die weltgrößte Volkswirtschaft in die Rezession stürzen könnten.

Zu den größten Gewinnern im Dax zählten die Finanzwerte. Commerzbank und Deutsche Bank verteuerten sich jeweils um mehr als zwei Prozent.

Im MDax verbuchte Hochtief einen Kursgewinn von 4,2 Prozent. Der spanische Großaktionär ACS regiert künftig bei Deutschlands größtem Baukonzern durch. Hochtief-Chef Frank Stieler soll den Vorstand verlassen, falls der Aufsichtsrat zustimmt. Auf Stielers Posten soll der von ACS entsandte Manager Marcelino Fernandez Verdes rücken. ACS notierten 1,2 Prozent fester.