China-Daten verhelfen Dax zum Start ins Plus

Donnerstag, 22. November 2012, 09:10 Uhr
 

Frankfurt (Reuters) - Positiv aufgenommene Konjunkturdaten aus China haben den Dax am Donnerstag fester starten lassen.

Der deutsche Leitindex gewann 0,4 Prozent auf 7209 Zähler. Der Einkaufsmanagerindex der Großbank HSBC kletterte im November nach vorläufigen Daten auf 50,4 Punkte. Zuletzt hatte das Barometer die Schwelle von 50 Punkten, ab der ein Wachstum angezeigt wird, vor 13 Monaten übersprungen. Aufgehellt wurde die Stimmung auch durch den Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas. Damit sei die Angst vor einem Flächenbrand in der Region erst einmal kleiner geworden, sagte ein Börsianer.

Zu den größten Gewinnern im Dax zählten in den ersten Minuten die Finanzwerte. Commerzbank und Deutsche Bank legten um ein beziehungsweise 0,7 Prozent zu.

Auf der Verliererseite standen ThyssenKrupp mit einem Abschlag von 0,2 Prozent. Berichte über Verzögerungen beim Verkauf der Stahlwerke in den USA und Brasilien belasteten die Aktien.

 
Traders are pictured at their desks in front of the DAX board at the Frankfurt stock exchange November 21, 2012. REUTERS/Remote/Wolfgang Rattay